Professor Link
Professor Link

Herr B.Fähnrich aus der Arbeitsgruppe um Prof. Link hat auf dem Mittelrheinischen Chirurgenkongress für seinen E-Poster Kurzvortrag den Posterpreis gewonnen. Der Titel der Präsentation lautete "Unerwartete Ergebnisse bei der multimodalen Therapie älterer Rektumkarzinompatienten (>70 Jahre): Adjuvante Chemotherapie mit 5-FU+ (FS) reduziert die Prognose."

In der Arbeit wurde analysiert, ob ältere Patienten genauso wie jüngere von der sog. multimodalen Therapie nach chirurgischer Entfernung der Dick- oder Enddarmkarzinome profitiert. Hierzu hatten die Ulmer Chirurgen mit Internistischen Kollegen zusammen mit fast 50 Kliniken deutschlandweit zwei Studien (FOGT 1 und 2) auf höchstem Qualitätsniveau durchgeführt. Bei den alten und jungen Dickdarmkrebspatienten (FOGT 1) wurde mit 5-FU+FS gegenüber 5-FU alleine ein Überlebensgewinn von fast 12 % erzielt.

 

Völlig unerwartet profitierten die älteren Patienten mit Enddarmkrebs (FOGT 2) nicht von der Multimodalbehandlung mit diesem Kombinationsschema. Ganz im Gegenteil, die Überlebensrate wurde deutlich gesenkt. Diese Daten werden publiziert und müssen bei der nächsten Leitliniendiskussion berücksichtigt werden.   

Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Heinrich Link

Chefarzt

Asklepios Paulinen Klinik

Geisenheimer Str. 10
65197 Wiesbaden

Telefon: +49 611 8472431

E-Mail: k-h.link@asklepios.com

asklepios-website

 

Kontakt

Impressum